Balanced Scorecard

Liebe Leser,

gerade zum Ende des Jahres beginnen die Unternehmen mit der Planung der Zukunft.

Vielleicht setzt bei Ihnen auch bald die Planungs- und Budgetphase ein.

Genau dann werden Sie immer wieder mit der Frage konfrontiert:

„Wie schaffen wir den Spagat zwischen unserer Strategie und dem operativen Tagesgeschäft?“

Strategien, Visionen, Leitbilder…

Schöne Worte, viel Traumschloss…manche sagen auch: „Dieses Gerede…hat nichts mit dem Geschäftsalltag zu tun.“

Viele Mitarbeiter verstehen auch solche Aussagen eher als:“…die da Oben haben sich was ausgedacht, was geht das uns an.“

Das ist Schade, denn dieses Gerede soll ja eigentlich die Grundlage des Unternehmens sein.

Gerne geht das große Bild im täglichen Überlebenskampf verloren.

Die Frage: „ Warum machen wir das ganze hier eigentlich“ zeigt eben diese Sicht.

Das Zitat: „Als wir das Ziel gänzlich aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen“, zeigt das sehr drastisch. Doch so ist es ja wirklich.

Es gibt allerdings eine Lösung, die wirklich für jede Unternehmensgröße funktioniert.

Die Lösung nennt sich: Balanced Scorecard.

Balanced scorecard diagram on a post-it note.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hört sich groß an, ist es aber nicht!

Die Balanced Scorecard ist früher für Großkonzerne entwickelt worden, die dieses Problem natürlich noch extremer haben.

Auch heute noch. Doch es gibt mittlerweile auch abgespeckte Versionen, die Light Version sozusagen, die sowohl mittelständischen Unternehmen zum Erfolg verhelfen,
als auch bereits bei kleineren Firmen, wie Arztpraxen, Beratungsfirmen oder einzelnen Selbständigen, gute Dienste leisten.

Denn das Problem ist überall dasselbe.

„Wir haben (hoffentlich) eine langfristige Strategie, uns fehlt aber die tägliche Umsetzung hin zum Ziel…“

oder „Uns ist die Strategie jeden Tag bewusst, doch wir kommen nicht richtig zum täglichen Umsetzen.“

Die Balanced Scorecard ist ein einfaches Instrument dies in den Griff zu bekommen.

Sie stellt auch sicher, dass wir keinen Aspekt unseres Geschäftes vergessen. Nichts kommt zu kurz. Alles wird berücksichtigt.

 

 

Dabei wird zu Anfang die Vision (Leitbild) erarbeitet und beschlossen, welche das langfristige Ziel ist.

Danach überlegt man sich die Strategie, d.h. den Weg um dieses Ziel (Ziele) zu erreichen. Vielleicht gibt es mehrere Möglichkeiten, die berücksichtigt werden sollten.

Im nächsten Schritt finden wir die sogenannten Aktionen, um diese Strategien zu verfolgen. Hier wird es also konkret und wir schauen uns die einzelnen Schritte näher an.

Zum Schluss überlegt man sich passende Kennzahlen, um zu sehen, ob die Aktionen auch erfolgreich umgesetzt werden.

Diese Kennzahlen sind, je nach Unternehmensgröße, unterschiedlich umfangreich.

Brauchen wir für ein mittelständiges Unternehmen vielleicht 15-20 Kennzahlen, reicht es bei einer Agentur, einer Arztpraxis oder einem Steuerberatungsbüros die Beobachtung von 4-6 Kennzahlen.

Mit der Balanced Scorecard baue ich mir praktisch mein Cockpit auf.

Jetzt kann ich beobachten, wie sich meine Aktionen, meine tägliche Arbeit entwickelt und ob ich noch auf Kurs bin.

Dabei behalte ich sowohl meine Vision im Auge, als auch mein Alltagsgeschäft.

Die Balanced Scorecard ist ein wunderbares Kommunikationsinstrument für mich und meine Mitarbeiter

Wer damit einmal gearbeitet hat, möchte sie nicht mehr missen, denn von nun an unterhalte ich mich nicht nur über die täglichen Banalitäten der Arbeit, sondern wir sprechen gleichzeitig über das große Ganze…

…und wer möchte nicht in unserer komplexen Welt ein Cockpit mit dem er sein Unternehmen leicht und übersichtlich steuern kann.

 

Wen das Thema interessiert, der kann einen Textausschnitt anfordern, den ich für ein Buchprojekt geschrieben habe.

Dem Horst sein Log Buch

 

Das Buch heißt: „Dem Horst sein Logbuch“ und beschreibt eine Pinguin-Kolonie, die auf dünnem Eis

(wie in der Wirtschaft) neue Wege gehen muss.

Mein Buchbeitrag beschreibt die Balanced Scorecard, die auch für die Pinguine zum Happy End führt.

Den Textausschnitt können Sie gerne unter info@eusera.de kostenlos anfordern.

 

Das ganze Buch können Sie natürlich auch kaufen. Anfragen unter gleicher E-Mail Adresse.

Oder Sie schauen sich mein Video auf YouTube  zu dem Thema

Masterplan für erfolgreiche Unternehmensführung“ an.

Viel Spaß dabei wünscht

Hans-Gerd Mazur

 

P.S.:

Auf unserer website finden Sie viele weitere Informationen zum Thema erfolgreiche Unternehmensführung.

www.eusera.de

 

 

You may also like...